Alles über Maschinenbau

Es ist die älteste Ingenieursdisziplin. Die Grundlage für Maschinenbau ist die Physik. Zum Maschinenbau gehören folgende Arbeitsgruppen: Ingenieure, Techniker und Facharbeiter. Ohne diese Gruppen wäre kein Maschinenbau möglich. Beim Bau von Maschinen muss alles ganz exakt ablaufen, jede Funktion muss mehrmals überprüft werden. In verschiedenen Fabriken werden Maschinen unterschiedlichster Art hergestellt. Ohne Baumschinen wäre das Leben heute gar nicht denkbar. Um im Maschinenbau Arbeiten zu können, müssen Sie eine abgeschlossene Ausbildung haben.

Auf verschiedenen Fachschulen können Sie ihr Wissen erlangen. Man muss ein Fachschulstudium absolvieren was 4 Semester lang geht. In Deutschland arbeiten ca. 900.000 Menschen im Maschinenbau. Es gibt ungefähr 6600 Unternehmen. In den jahren 2003- 2006 sind die Arbeitskräfte im Maschinenbau erhöht wurden. Leider müssen viele Firmen auch an der Wirtschaftskrise leiden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie man Maschinen kontruieren kann. Man kann auch als Technischer Zeichner Modelle vorzeichnen die dann mit spezieller Computertechnik verfeinert werden können. Die Maschinen werden von Jahr zu Jahr immer besser.

Jedes Jahr werden mehrere neue Funktionen mit einbezogen. Fachrichtungen im Maschinenbau sind: Werkstoffkunde/Werkstoffwissenschaften, thermische Strömungsmaschinen, technische Thermodynamik, Technische Mechanik, Strömungsmechanik/Fluidmechanik, Produktionstechnik, Mikrostrukturtechnik, Mess- und Regelungstechnik, Kerntechnik und Konstruktionstechnik. Man kann sich im Studium oder in der Lehre das richtige Fachgebiet für sich selbst wählen.

5 Kommentare zu “Alles über Maschinenbau

  1. nicht nur beim Maschinenbau muß alles ganz exakt ablaufen. letztlich gilt dies für jede Ingenieurswissenschaft. und überprüft muß bei anderen Ingenieursdisziplinen auch alles mehrfach – zumindest vertritt mein Chef diese Meinung 🙂
    by the way – was sind eigentlich Baumschinen?

  2. ich wäre ja schon froh, wenn mein Quirl/Küchenhandmixer mal länger als 100 Kuchen standhält oder die Weihnachtsbäckerei und das Block-Schokolade kleinhacken überleben würd…
    wahrscheinlich liegts am Maschine „kontruieren“ statt „konstruieren“ ;-))

  3. Guter Beitrag!

    Wichtig für alle, die in diesen Bereich beruflich einsteigen möchten…

    …ist die richtige Spezialisierung auf ein
    spezifisches Fachgebiet!

    Im Falle unseres Unternehmens z.B. die „Wägetechnik“ – ein Nischenmarkt innerhalb
    des Fachbereiches der allgemeinen Messtechnik!

    Grüße!

  4. Schöner Artikel. Hier ein Paar aktuelle Zahlen.
    Im Jahr 2012 erreichten die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer ein reales Produktionswachstum von 1,3 Prozent und erwirtschafteten damit einen Umsatz von 207 Milliarden Euro. Dieser Wert entspricht beinahe dem Rekordniveau des Jahres 2008, damals wurden 208 Milliarden Euro erwirtschaftet. Im Dezember 2012 beschäftigte die Branche insgesamt 978.000 Arbeitnehmer, womit sie auch weiterhin der größte industrielle Arbeitgeber in Deutschland bleibt. (Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/produktion-technologie/maschinenbau-optimistisch-fuer-2013/ )
    Für alle Technikinteressierten ist dies die richtige Branche. Mir persönlich macht es sehr viel Spaß.

    Gruß,
    W.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*