Sichtverpackungen mit Blister-Verpackungssystemen

www.koch-pac-systeme.com
www.koch-pac-systeme.com

Wenn der Konsum weltweit steigt, dann profitiert davon auch die deutsche Industrie. Nicht aus dem Grund, weil hier viele Konsumgüter hergestellt werden, sondern weil in Deutschland die Maschinen und die Lösungen zur Herstellung von Konsumgüter zu finden sind. Auch die Verpackung gehört zum Konsumgut dazu und muss ebenfalls professionell und mit hoher Qualität hergestellt werden. Die richtigen Lösungen für Verpackungen verschiedener Art und Größe liefert die KOCH Pac-Systeme GmbH aus Pfalzgrafenweiler, die unter koch-pac-systeme im Internet zu finden ist. Im Folgenden soll ein kurzer Überblick über die Leistungsbandbreite des Unternehmens gezeigt werden.

Blistermaschinen

Die Grundlage für Verpackungen ist die Einzelverpackung für ein Produkt beziehungsweise für eine Produktgruppe. Je nach Menge der zu verpackenden Einheiten und der Art der Verpackungen können bei KOCH Pac-Systeme unterschiedliche Blistermaschinen bestellt werden. Der Kunde hat die Wahl zwischen Verpackungsarten wie beispielsweise der Doppelblisterverpackung, einer Karton-Einstoffverpackung oder einem Blister mit Deckfolie.
Maßgebend für die Entscheidung wird allerdings die zu handhabende Menge der zu verpackenden Güter sein. Bei Kleinstmengen ist die Schiebetischmaschine KST und KSTplus eine gute Wahl. Diese Kleinstmenge fällt beispielsweise bei medizinischen Produkten an, welche von kleinen Unternehmen in geringer Auflage hergestellt werden. Bei steigenden Stückzahlen lohnt sich die Anschaffung der Drehtischmaschine KDT. Hier werden die Produkte an vier Stationen gleichzeitig verpackt, die fahrbare Maschine mit geringem Platzbedarf ist auch zu schnellen Formatwechsel in der Lage. Hohe bis sehr hohe Taktleistungen (14 bis 30 Takte pro Minute) erbringen die KOCH Blistermaschinen KBS-PT, KBS-PL und KBS-KF. Diese erfordern dafür höhere Investitionskosten und einen höheren Platzbedarf, erlauben allerdings auch schnellere Formwechsel und flexible Maschinenkonzepte.

Vor- und nachgelagerte Maschinen zur Produktverpackung

In vielen Produktionen werden die hergestellten Produkte als Schüttgut gesammelt zur Verpackungseinheit weiterbefördert. Um die unsortierten Produkte aufzunehmen, müssen in automatisierten Unternehmen entsprechende Lösungen für die Zufuhrmaschinen entworfen werden. KOCH Pac-Systeme bietet seinen Kunden in diesem Bereich verschiedene Förderer wie beispielsweise Schwingförderer oder Zentrifugalförderer an, abgestimmt auf die jeweilige Produktgruppe des Kunden.
Nach der Verpackung ist eine Kennzeichnung der Produktverpackung erforderlich. Die Kennzeichnungsmaschine KPM-200 schafft bis zu 200 Produkte pro Minute zu kennzeichnen und wird von KOCH Pac-Systeme als Lösung angeboten. Ebenfalls im Angebot befinden sich in der Nachbearbeitung die KOCH Kontroll- und Inspektions-Systeme, die eine fehlerfreie Verpackung der Produkte kontrollieren. Der letzte Schritt der automatisierten Verpackung ist die Kartonierung der verpackten Einzelprodukte für den besseren Transport zum Abnehmer.

Linienkompetenz bei KOCH

Die bisher genannten Maschinen können zur jeweiligen Ergänzung einzeln angeschafft werden. Für komplette Verpackungslösungen bietet das Unternehmen darüber hinaus eine Linienkompetenz an. Dabei bekommt der Kunde ein für seine Produkte individuell zugeschnittenen Verpackungsprozess, welcher nicht nur die benötigten Maschinen beinhaltet, sondern auch das dazu gehörende Know-how zur Errichtung einer automatisierten Verpackungslinie.

Kommentare sind abgeschaltet.