Pellet-Heizungen für das Eigenheim

Erneuerbare Energien sind nicht nur bei der Erzeugung von Strom ein wichtiges Thema. Auch in Sachen Heizung besteht ein hoher Bedarf an Umstellung auf regenerative Formen der Energieerzeugung. Neben Kollektoranlagen und der Nutzung von Erdwärme sind hier vor allem Pellet-Heizungen mehr und mehr im Einsatz. Das gute an Pellet-Heizungen ist, dass sie im Prinzip genauso funktionieren wie Heizungsanlagen auf Basis von Öl oder Erdgas.

Die Vorräte gehen zur Neige

Die weltweiten Vorkommen an Erdöl und Erdgas gehen seit Jahren rapide zurück. Schon jetzt bestehen vielfach Engpässe, da der Verbrauch in Staaten wie Indien und vor allem China stetig zunimmt. Die Folge sind massiv steigende Preise für Energie. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht, da die Verknappung eher zu- als abnehmen wird. Von daher macht ein Wechsel auf andere Heizungsformen durchaus Sinn. Hier bieten Pellet-Heizungen klare Vorteile. Denn anders als bei Erdwärme oder Sonnenkollektoren muss nicht notwendigerweise ein vollständiger Umbau der Heizungsanlage stattfinden.

Als Ergänzung oder als Ersatz

Neben der Möglichkeit des Einbaus einer Pellet-Heizung kann man auch einzelne Pellet-Öfen als Ergänzung zur Heizungsanlage einbauen. Kurzfristige Kälteperioden können auf diese Weise in den zentralen viel genutzten Wohnräumen mit Pellet-Öfen überbrückt werden. Außerdem kann die Heizung insgesamt niedriger eingestellt werden. Allerdings wird man auf diese Weise nicht gänzlich unabhängig von der Preisentwicklung bei Öl und Erdgas. Hier hilft nur ein vollständige Umstellung auf Pellets. Eine zentrale Pellet-Heizung hat gegenüber Einzelöfen außerdem den Vorteil, dass diese nicht ständig von Hand nachgefüllt werden muss.

Weniger Arbeit als mit Holzöfen

Gegenüber klassischen Holzöfen haben Pellet-Heizungen den Vorteil, dass sie weit weniger wartungsintensiv sind. Die bei der Verbrennung entstehende Asche muss lediglich im Abstand mehrerer Wochen einmal entsorgt werden. Auch was die Reinigung der Brennkammer betrifft, bedarf eine Pellet-Heizung weit geringerer Pflege als mit Holz betriebene Varianten. Da die Preise für Öl und Erdgas weiter nach oben klettern, wird in den kommenden Jahren die Nachfrage nach Pellet-Heizungen ebenfalls steigen. Weitere Informationen zu Pellet-Heizungen und insbesondere zum Pelletheizung Testsieger finden Sie hier.

Kommentare sind abgeschaltet.