Tiefziehteile und Verpackungen aus Kunststoff

www.bestform-solutions.de
www.bestform-solutions.de

Für eine erfolgreiche Produktplatzierung ist die Verpackung eines Produkts in vielen Fällen nicht weniger wichtig als das Produkt selbst. Dies beginnt bei seriengefertigten Produkten und hört auf bei einzelnen Prototypen, für welche jeweils die passende Verpackung gefunden werden muss. Während bei Produkten für den Endkonsumenten die Optik und der Wiedererkennungswert eine große Rolle spielen, sind für Produkte im Großhandel und bei Prototypen viel mehr Transportsicherheit und Praktikabilität ausschlaggebende Faktoren. Im Folgenden sollen Tiefziehteile und Verpackungen aus Kunststoff näher betrachtet werden, die für diese unterschiedlichen Aufgaben in Frage kommen.

Entwicklung und Fertigung von Verpackungen

Nur in seltenen Fällen nehmen mittelständische Unternehmen die Verpackung ihrer Produkte selbst in die Hand. Viel mehr werden Knowhow und Dienstleistung in diesem Segment vom Spezialisten bezogen. Ein solcher Spezialist ist das Unternehmen Bestform Solutions GmbH aus Nagold. Für seine Kunden bietet das Unternehmen hochwertige Verpackungsformen für die verschiedensten Zwecke an und kann dabei auf eine 20-jährige Erfahrung zurückgreifen. Zu diesen Kunden zählen zahlreiche Zulieferer für die Automobilindustrie aber auch Unternehmen aus dem Handel und der Lebensmittelbranche.
Die Aufgabenstellung für den Kunden kann sehr unterschiedlich sein. In der Entwicklung ist der Spezialist gefragt, auf Kundenwunsch einen Prototyp für eine Verpackung oder ein Verpackungssystem zu entwerfen. Die Abstimmung erfolgt dabei eng mit dem Kunden, welcher für den Spezialisten die Randbedingungen festlegen muss. Trifft die fertige Entwicklung den Kundengeschmack, dann kann die Produktion der Verpackungen beginnen.

Ein- und Mehrwegverpackungen durch Tiefziehen

Das Unternehmen Bestform Solutions greift bei der Entwicklung von Verpackungen und Verpackungssystemen vornehmlich auf die Technik des Tiefziehens zurück. Dabei wird mittels Erwärmung des Materials oder durch Vakuum in Kombination mit Druck eine Kunststoffplatte in ein Modell gedrückt. Somit entsteht eine gewünschte Form, welche in diesem Fall für Verpackungen genutzt wird. Diese Formgebung kann mit unterschiedlichen Kunststoffen erfolgen, beispielsweise Polycarbonat, Polyethylen, Polyvinylchlorid und Polystyrol. Welcher Kunststoff für die Verpackung verwendet wird, kann einerseits vom Kunden bestimmt werden oder ergibt sich aus der Aufgabenstellung.
Aus diesen Kunststoffen lassen sich sowohl Einwegverpackungen als auch Mehrwegverpackungen herstellen. Insbesondere Verpackungen für den Verkauf von Unternehmen zu Unternehmen werden aus Kostengründen gerne wiedergenutzt und müssen entsprechend robust gefertigt sein. Dazu bietet sich in einigen Fällen auch der Werkstoff Stahl an. Diese Stahlgestelle für verschiedene Produkte können von Bestform Solutions entwickelt und produziert werden und ergänzen das Angebot des Verpackungsspezialisten.

Kommentare sind abgeschaltet.