Risikomanagement

In jedem Geschäftsalltag ist das Risiko ein täglicher Begleiter der Arbeit. Zeit, Kosten und die Qualität sind die Säulen auf denen sich ein Unternehmen stützt. Doch auch die eventuellen Risiken gehören in der Projektplanung zu den wichtigen Faktoren und sollten nicht außer Acht gelassen werden. Mit einer Risikomanagementsoftware können Unternehmer ausschließen, nicht nur die planenden Faktoren, sondern auch das Risiko präzise und überlegt zu kalkulieren und so eine wirklich effiziente Projektplanung anzustreben. weiterlesen Risikomanagement

Wasser hat doch Balken: Wasserstrahlschneiden in der Industrie

Wasserstrahl-Praezisionsschneidkopf (Bildrechte: Innomax AG)
Wasserstrahl-Praezisionsschneidkopf (Bildrechte: Innomax AG)

Wer Zuhause den Wasserhahn im Badezimmer aufdreht, kann sich mit dem dabei auftretenden Wasserdruck ohne Probleme die Hände waschen oder duschen, aber damit etwas zerschneiden zu wollen ist nicht möglich und das ist ja zum Glück auch gut so. Aber es geht. Ein Wasserstrahl kann so manipuliert werden, dass praktisch alle Materialien damit zu schneiden sind. Vom Schaumstoff bis hin zu einem Saphir. In dem dabei angewandten Verfahren wird Wasser unter einen enorm hohen Druck gesetzt und anschließend über feine Düsen auf das zu schneidende Material gelenkt. Ein Vergleich zeigt den Unterschied. Das öffentliche Wassernetz, aus dem die Haushalte ihr Wasser beziehen, arbeitet durchschnittlich mit 3 bis 4 bar Wasserdruck. Ein Wasserhahn besitzt üblicherweise einen Durchmesser von ½ bis ¾ Zoll, das entspricht etwa 1,25 cm bis 1,89 cm. Beim Wasserstrahlschneiden wird mit bis zu 2 x 4000 bar gearbeitet und es werden je nach Anwendung Düsen verwendet, die einen Durchmesser von gerade mal 0,2 mm besitzen. Von Wasser wird mit Recht behauptet, dass es sich immer den Weg des geringsten Widerstandes sucht. Mit einem Wasserstrahlschneider ist dies absolut nicht der Fall. weiterlesen Wasser hat doch Balken: Wasserstrahlschneiden in der Industrie

Lieferantensuche im Internet

industrystock.comExistenzgründer, Jungunternehmer, aber auch „gestandene“ Geschäftsleute haben mit Blick auf einen wachsenden Erfolg ihres Unternehmens in erster Linie eines im Sinn: den individuellen Bekanntheitsgrad zu erhöhen; und das auf eine möglichst Kosten sparende Art und Weise. Wie ginge das einfacher, als sich im World Wide Web auf die Suche zu begeben und sich zunächst einmal in renommierten bzw. bekannten Portalen als Anbieter für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen zu registrieren. weiterlesen Lieferantensuche im Internet

Gebrauchtmaschinenhandel auf dem Vormarsch

Steigendes Interesse an Gebrauchtmaschinen weltweit

Drehbank, CNC-Fräse
Drehbank, CNC-Fräse (© Alterfalter – Fotolia.com)

Der Gebrauchtmaschinenhandel ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen. In Zeiten wachsender Wirtschaft und steigender Investitionen ist sowohl in den Industrieländern, als auch in den Entwicklungsländern ein zunehmendes Interesse an Gebrauchtmaschinen zu verzeichnen. Eindrucksvoller Beleg dafür ist die Branchenmesse für Gebrauchttechnik USETEC. Sie findet seit 2011 jährlich in Köln statt und gilt als größte und wichtigste Messe ihrer Art weltweit. Das Ausstellungsangebot umfasst gebrauchte Maschinen und Anlagen für alle Branchen und Industriezweige. Die Aussteller- und Besucherzahlen haben seit der Erstauflage kontinuierlich zugenommen und bestätigen die wachsenden Umsatzzahlen im Gebrauchtmaschinenhandel. weiterlesen Gebrauchtmaschinenhandel auf dem Vormarsch

Industrieöle – alles wie geschmiert

Ölkanne (© Janni - Fotolia.com)
Ölkanne (© Janni – Fotolia.com)

In den Maschinen der industriellen Fertigung und in Motoren gehören Schmierstoffe zu den wichtigsten Komponenten in der laufenden Produktion. Sie vermindern den Verschleiß von Bauteilen, schützen wertvolle Komponenten, vermindern Reibung und verhindern Korrosion. Auch zur Kühlung oder zur Optimierung der Kraftübertragung werden Schmiermittel eingesetzt. Es wird unterschieden zwischen Schmierfetten, Festschmierstoffen, gasförmigen Schmierstoffen und flüssigen Schmierstoffen, zu denen die Schmieröle, aber auch die Kühlschmiermittel zählen. Schmieröl ist einer der am häufigsten verwendeten Schmierstoffe, da es zwischen beweglichen Bauteilen einen Gleitfilm entwickelt. weiterlesen Industrieöle – alles wie geschmiert