Innovation bei Verbundstoffen in zeit- und kosteneffizienter Fertigung komplexer Flugzeugteile

JEC Aerospace Innovation Award 2019 geht an herone und die Entwicklungspartner Victrex und TU Dresden.

Bildquelle: herone

Die herone GmbH aus Dresden hat den prestigeträchtigen JEC Innovation Award 2019 in der Kategorie Aerospace Application für ein ganz aus thermoplastischen Kunststoffen bestehendes Antriebswellensystem mit angespritztem Zahnrad erhalten. Die Technologie birgt enormes Potenzial für Leichtbau-Anwendungen in der Luftfahrt, die Victrex mit seiner neuen Generation von PAEK-Hochleistungspolymeren ermöglicht.

Die Antriebswelle besteht aus einem aus thermoplastischen UD-Tapes geflochtenen Vorformling, einem sogenannten „organoTube“, der zuerst zu einem stoffschlüssigen Composite-Rohr konsolidiert und anschließend im Spritzgusswerkzeug mit VICTREX™ PEEK 90HMF40 überspritzt wird. Die unidirektionalen Tapes bestehen aus kontinuierlichen Kohlenstofffasern, die mit VICTREX AE™ 250 imprägniert wurden. Das Verfahren wurde vom Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden und von der herone GmbH entwickelt, um hochwertige Hohlprofile aus endlosfaserverstärkten PAEK-Verbundwerkstoffen herzustellen. Die Kombination mit dem Spritzguss erlaubt dabei, weitere Funktionen zu integrieren; in diesem Fall ein Zahnrad mit stoffschlüssiger Anbindung und geometrischen Hinterschnitten, die höhere Torsionsfestigkeit ermöglichen.

„Wir freuen uns sehr über diesen JEC Award. Er bedeutet jedem, der im spannenden Feld der Verbundstoffe arbeitet, sehr viel“, sagt Daniel Barfuss, Managing Partner bei der herone GmbH. „Wir führen in unserer Lösung Innovationen zusammen, das heißt die Hohlprofiltechnologie und die von Victrex entwickelte Technik des Hybrid Mouldings. Das ist Teamarbeit in Aktion. Gemeinsam definieren wir die Grenzen der Verbundstofftechnologie in der Luftfahrt neu.“ weiterlesen Innovation bei Verbundstoffen in zeit- und kosteneffizienter Fertigung komplexer Flugzeugteile

Metten GmbH Schlauchschutzlösungen

Kunststoffgranulat

Die Firma Metten GmbH mit Sitz im niederrheinischen Brüggen ist der richtige Partner, wenn es sich um Kunststoffprodukte wie Schlauchschutzlösungen für Hydraulik und Pneumatikschläuche handelt.
Nicht selten kommt es vor das Hydraulik und Pneumatikschläuche beschädigt werden und diese ersetzt werden müssen. Ein Unterfangen, das nicht nur Zeit und Nerven kostet, sondern mit erheblichen Kosten verbunden ist. Sollte man sich also vor Schaden schützen wollen, dann ist man bei dieser Firma bestens aufgehoben. Diese Firma hat sich über die Jahre, in Bezug auf Schlauchschutzlösungen einen hervorragenden Ruf aufgebaut. weiterlesen Metten GmbH Schlauchschutzlösungen

Industrieboden

In vielen industriellen Bereichen werden an die Räumlichkeiten sehr hohe Ansprüche gestellt. Dies betrifft nicht nur die Räumlichkeiten selbst sondern vor allem die industriellen Böden. Entgegen herkömmlichen Fußböden müssen industrielle Böden eine längere Lebensdauer bieten sowie fugenlos, schlag- und kratzfest sowie stoßfest sein. Nur durch eine glatte Oberfläche können die industriellen Fußböden auch unter schwierigen Verhältnissen problemlos gereinigt und sauber gehalten werden. All dies erfüllt der Kunstharzboden, welchen man unter www.barit.de finden kann. weiterlesen Industrieboden

Maßangefertigte Kunststoffgehäuse für individuelle Bedürfnisse

Viele Gehäuse für Elektronik und Bausätze entsprechen nicht den Anforderungen. Häufig stimmen Ihre Maße nicht, sodass sie oft von Hand mühevoll angepasst und modifiziert werden müssen. Mit individuell, maßangefertigten Kunststoffgehäusen von electronicase.de gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Denn bei ElectroniCase erhalten Sie die umfangreiche Lösungen, nach denen Sie schon lange gesucht haben!

Dank der vorprogrammierten Modellkonzeption kann ganz einfach und unkompliziert genau das Gehäuse erstellt werden, das den Kundenwünschen entspricht. Dabei kann zwischen zwei verschiedenen Materialarten gewählt werden: Standard- oder feuerbeständiger Kunststoff. Je nachdem, für welchen Einsatzbereich das Elektronikgehäuse benötigt wird. Auch die Größe, Form und Farbe des Kunststoffgehäuses können nach den eigenen Wünschen festgelegt und bestimmt werden. weiterlesen Maßangefertigte Kunststoffgehäuse für individuelle Bedürfnisse

DB-Challenge – industrieller 3D-Druck bei der Deutschen Bahn

Engineering (© fotomek - Fotolia.com)
© fotomek – Fotolia.com

Deutsche-Bahn-Reporter Hannes Holtermann erfährt heute im Bahnbetriebswerk Hamburg-Langenfelde alles Wissenswerte über den industriellen 3D-Druck. Die Fahrzeuge im Fuhrpark der Deutschen Bahn genießen in aller Regel ein langes Leben. Auf den ersten Blick ist die Langlebigkeit des rollenden Materials ein großer Vorteil. Doch die robuste Konstruktion der Fahrzeuge und deren lange Haltbarkeit bringt auch einige Herausforderungen mit sich. Eine davon ist die Bereitstellung von Ersatzteilen. Dutzende Baureihen verschiedener Personenwagen sind allein bei den Personenzügen der Deutschen Bahn im Einsatz. Die regelmäßig erforderlichen Modernisierungen und damit verbundenen Anpassungen beispielsweise der Fahrgasträume machten bisher die Lagerhaltung einer Vielzahl an Ersatzteilen notwendig, die nun entfallen kann. Selbst der 3D-Druck von Bauteilen aus Metall ist heute möglich. Hier eignen sich inbesondere Bauteile, die keine besonderen Werkstoff-Eigenschaften hinsichtlich im Betrieb auftretender Kraftbeanspruchungen haben müssen. Man spricht aus Ingenieurs-Sicht hinsichtlich des 3D-Drucks auch vom Fachbegriff der additiven Fertigung. weiterlesen DB-Challenge – industrieller 3D-Druck bei der Deutschen Bahn